CHORWERK RUHR - Balladen und andere Geschichten

CHORWERK RUHR - Balladen und andere Geschichten
Samstag 17 Nov 2018 18:00
Salvatorkirche Duisburg
Am Burgplatz, neben dem Rathaus
47051 Duisburg

Veranstaltungsinfos

ChorWerk Ruhr zählt zu den bedeutendsten Kammerchören in Deutschland. Das 1999 gegründete Vokalensemble entwickelte sich zu einer festen Säule der Vokalkunst im deutschsprachigen Raum. Die außerordentliche Qualität des Chores ist es, den speziellen Anforderungen solistischer Besetzungen ebenso gerecht zu werden, wie perfekte Verschmelzung des Ensembles im Chorklang.
 
Der Dirigent Zoltán Pad studierte Chordirigieren bei Péter Erdei in Budapest. Dank eines DAAD-Stipendiums verbrachte er im Anschluss ein akademisches Jahr in der Klasse von Michael Gläser an der Musikhochschule in München. 2008 leitete er die Chöre der Zentralen Musikakademie in Peking. Zwischen 2009 und 2014 war er Chefdirigent des Debrecen Kodály Chores, seit 2014 ist er Leiter des Ungarischen Rundfunkchores.
 
Programm:
József Karai
(1927-2013) De profundis (1981)
Péter Zombola (*1983) Libera me (2009)
György Orbán (*1947) Chiaro (2006)
Lajos Huszár (*1948) Strafe mich nicht in deinem Zorn (2014)
Márton Levente Horváth (*1983) O salutaris hostia (2005)
Franz Liszt (1811-1886) Das Vaterunser (1869) 
Levente Gyöngyösi (*1975) Cantate Domino
György Ligeti (1923-2006) Hungarian Rock (1978) – für Cembalo
Passacaglia ungherese (1978) – für Cembalo
Béla Bartók (1881-1945) Négy magyar népdal (Vier ungarische Volkslieder)
Barna Szabó (*1976) Lachrymarium / 1. Ye heavy states of night, 6. Come, heavy sleep Zoltán Kodály (1882-1967) Mátrai képek
Lajos Bárdos (1899-1986) Csillagvirág