Elena Bashkirova KFR2019

Elena Bashkirova
Sonntag 19 Mai 2019 18:00
Gustav-Lübcke-Museum
Neue Bahnhofstraße 9
59065 Hamm

Veranstaltungsinfos

Elena Bashkirova
Preisträgerin des Klavier-Festivals Ruhr 2018

Wolfgang Amadeus Mozart:
Fantasie in d-Moll KV 397 | Rondo in D-Dur KV 485 | Variations pour le Clavecin in A-Dur KV Anh. 137 | Sonate Nr. 13 in B-Dur KV 333

Antonín Dvorák:
Poetische Stimmungsbilder op. 85 (Auswahl)

Béla Bartók:
Sonate Sz 80

Als Jugendliche wollte Elena Bashkirova, die in der Sowjetunion in eine Musikerfamilie hineingeboren wurde, den Pfad der Musik verlassen, neigte zu einer Laufbahn als Schauspielerin oder Regisseurin: „Ich hätte alle Fäden in der Hand gehalten: das Werk, das Bühnenbild, die Umsetzung. Doch das Klavier erwies sich als stärker.“ Wegen ihrer ausgeprägten Liebe zur Kammermusik – etwa als Gründerin des „Jerusalem International Chamber Music Festival“ – macht die international gefeierte Künstlerin sich inzwischen als Solistin eher rar. „Allein zu spielen, das heißt: allein verantwortlich zu sein. Für sich! Für die Stücke! Und für das Publikum!“

Umso wertvoller ist nun die Gelegenheit, wenn die begnadete Pianistin als Solistin zum Klavier-Festival zurückkehrt, mit dessen Preis sie im vergangenen Jahr ausgezeichnet wurde. Wie immer wählt sie ihr Programm sorgsam und mit Bedacht, diesmal mit Werken von Mozart, Dvorák und Bartók.

Hotline nicht besetzt