Mariam Batsashvili KFR2019

Mariam Batsashvili
Samstag 13 Jul 2019 20:00
Lwl-Industriemuseum Zeche Zollern
Grubenweg 5
44388 Dortmund

Veranstaltungsinfos

Mariam Batsashvili

Johann Sebastian Bach:
Chromatische Fantasie und Fuge in d-Moll BWV 903

Franz Liszt:
Consolations S 172 | Rhapsodie espagnole S 254 | Bénédiction de Dieu dans la solitude S 173/3 | Douze Grandes Études S 137 (Auswahl)

Frédéric Chopin
:
Études op. 10 (Auswahl)

Aus dem kleinen Land Georgien kommen in den letzten Jahren erstaunliche viele junge musikalische Talente nach Europa. Ein Grund dafür ist, neben der in Georgien geradezu traditionellen Liebe zur Musik, ein hervorragend ausgebautes Musikschulsystem. Ihm entstammt auch die junge Mariam Batsashvili, die ihre Ausbildung in ihrer Heimatstadt Tiflis begann, bevor sie an die Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar wechselte. Mit 19 Jahren gewann sie in Weimar den Franz Liszt Wettbewerb – „Sie ein Talent zu heißen, wäre sträflich untertrieben“, urteilte damals die Thüringische Landeszeitung. 2014 folgte der Sieg in einem weiteren Franz Liszt-Wettbewerb, dem in Utrecht.

Seitdem konzertiert Mariam Batsashvili nicht nur in den großen Konzertsälen Europas, sondern tourte auch durch China, Südkorea, die USA und Brasilien. Liszt steht nun auch im Mittelpunkt ihres Konzertprogramms bei ihrem Debüt beim Klavier-Festival Ruhr, bei dem sich die 25-jährige ebenso sehr als technisch perfekte Virtuosin wie als einfühlsame Interpretin beweisen wird.

Hotline nicht besetzt