Aterballetto: Dreamers (verlegt vom 25.04.20)

Bayer Erholungshaus 2019/2020
Dienstag 29 Sep 2020 19:30
Erholungshaus Leverkusen
Nobelstraße 37
51373 Leverkusen

Veranstaltungsinfos

Secus
Choreografie: Ohad Naharin
Musik: Chari Chari, Kid 606 + Rayon (Mix: Stefan Ferry), AGF, Chronomad (Wahed), Fennesz, Kaho Naa Pyar Hai, Seefeel, The Beach Boys

Traces
Choreografie: Rihoko Sato
Musik: N.N.
 
cloud|materia
Choreografie: Philippe Kratz
Original-Musik: Borderline Order

Ein neuer, dreiteiliger Abend mit der italienischen Compagnie Aterballetto, der zu einem nicht unerheblichen Teil aus der „Feder“ unseres stART-Künstlers Philippe Kratz stammt. Für seine knapp 30-minütige Arbeit mit dem Titel „cloud|materia“ hat sich Kratz mit Anni Albers – Weberin, Schriftstellerin und eine der wenigen weiblichen Werkstattleiter am Bauhaus in Weimar und Dessau – auseinandergesetzt. In ihren Aufsätzen fand Philippe Kratz Ansätze, die sich mit seinem Verständnis von Tanz und Bewegung decken. – Neben der Arbeit von Kratz ist eine 20-minütige Kreation der Japanerin Rihoko Sato, Muse des berühmten japanischen Choreografen Saburo Teshigawara, zu sehen. Der Arbeitstitel lautete „Traces“, es ist ihre erste choreografische Arbeit für Aterballetto. – „Secus“, ein Werk von Ohad Naharin, das der israelische Choreograf bereits 2005 für seine international gefeierte Batsheva Dance Company schuf, bildet den dritten Teil des Abends. Ohad Naharin gehört zu den wichtigsten Protagonisten zeitgenössischer Choreografie und wird weltweit eingeladen, seine Werke mit renommierten Compagnien zu erarbeiten.

Dieser Abend ist eine Koproduktion von Oriente Occidente Festival – Rovereto (Italien), Les Halles de Schaerbeek – Bruxelles (Belgien) und Espace Malraux Scène Nationale de Chambéry et de la Savoie (Frankreich).

Die Arbeit von Philippe Kratz wird unterstützt von Bayer Kultur.

Hotline nicht besetzt