Elisabeth Leonskaja KFR2020 - voraussichtlich Neuplanung erforderlich

Elisabeth Leonskaja
Montag 06 Jul 2020 20:00
Robert-Schumann-Saal
Ehrenhof 4 - 5 / Kunstpalast
40479 Düsseldorf

Veranstaltungsinfos

Elisabeth Leonskaja
Preisträgerin des Klavier-Festivals Ruhr 2011

Ludwig van Beethoven
Sonate Nr. 30 in E-Dur op. 109
Sonate Nr. 31 in As-Dur op. 110
Sonate Nr. 32 in c-Moll op. 111

Elisabeth Leonskaja ist längst eine Grande Dame des Klavierspiels, eine der wenigen Pianistinnen, die diese Bezeichnung wahrhaft verdienen. Sie hat das Erbe der großen russischen Pianisten wie Sviatoslav Richter oder Emil Gilels ins 21. Jahrhundert getragen. „Der Weg Elisabeth Leonskajas ist ein Weg der Gipfel. Indem sie sich immer wieder selbst übertrifft – durch ihren hohen Anspruch, ihre Leiden¬schaft und Intelli¬genz –, stellt sie sich in eine Reihe mit den Größten“, schrieb die französische Zeitschrift Diaposon einmal über sie. Mit Beethovens Musik beschäftigt die langjährige Wahl-Wienerin sich seit vielen Jahrzehnten. „Je mehr man spielt, desto wohler fühlt man sich“, sagte sie einmal in einem Interview. Dabei gerät keiner ihrer Auftritte je zur Routine. Ihr Beethoven-Spiel, sagt sie, habe sich im Lauf der Zeit „ganz sicher verändert“, zumindest in Details: „Ich bin ich geblieben, aber mit Korrekturen.“ Heute präsentiert sie mit den drei letzten Sonaten op. 109 bis 111 die Höhepunkte des Beethovenschen Klavierschaffens.

Hotline nicht besetzt