Olga Pashchenko WDR3 Alte Musik in NRW KFR2020 - verlegt vom 14.05.2020

Olga Pashchenko
Dienstag 13 Okt 2020 20:00
Schloss Hohenlimburg / Fürstensaal
Alter Schlossweg 30
58119 Hagen / Hohenlimburg

Veranstaltungsinfos

Olga Pashchenko (Hammerflügel)

Ludwig van Beethoven
Drei Sonaten in Es-Dur, in f-Moll und in D-Dur WoO 47 "Kurfürstensonaten"
Johann Gottfried Pratsch
Fandango op. 2

Wolfgang Amadeus Mozart
Fantasie in c-Moll KV 396

Joseph Haydn
Fantasie in C-Dur Hob. XVII:4

Ein Konzert des Klavier-Festivals Ruhr in der Reihe „WDR3 Alte Musik in NRW“

Wenn jemand denselben Wettbewerb in zwei Disziplinen gewinnt, ist das ein untrügliches Signal für Außergewöhnliches. Das gilt zweifellos für die Pianistin Olga Pashchenko, die beim Wettbewerb für Alte Musik in Brügge sowohl in der Kategorie Cembalo als auch in der Abteilung Fortepiano mit ersten Preisen bedacht wurde. Aber das ist nur eine kleine Auswahl ihrer insgesamt 14 Wettbewerbserfolge. Bei Pashchenko erlebt man die Faszination alter Tasteninstrumente hautnah; wie die junge Russin Klang- und Ausdrucksmöglichkeiten ausreizt, versetzt Publikum wie Kritik regelmäßig in Staunen. Besonders die Musik Ludwig van Beethovens hat es ihr angetan. Das seinerzeit Neuartige, Revolutionäre, Beethovens flammenden Geist, seinen Humor und seine Vielseitigkeit bringt die Pianistin, die in Amsterdam und Gent als Professorin für Fortepiano tätig ist, konsequent zur Geltung. Für ihr Konzert auf Schloss Hohenlimburg hat sie sich für Beethovens frühe Kurfürstensonaten entschieden, die sie mit Werken von Mozart, Haydn und Pratsch klug kombiniert.

Hotline nicht besetzt