Polarkreis 18 - Tickets

Tickets buchen
Zwei Worte und eine Melodie, die so einprägsam wie genial ist: Mehr brauchte es nicht, um Polarkreis 18 auf einen Schlag bekannt zu machen – „Allein Allein” ist 2008 der europaweite Durchbruch der sächsischen Pop- und Elektroband. Seitdem ist der Refrain des Hits eingebrannt in den Köpfen vieler Menschen.

Polarkreis 18 waren eine deutsche Popgruppe. Die Gruppe aus Dresden scheute das Experimentieren nicht: So ist ihre Musik eine Mischung aus Pop, Synthie-Pop, Postrock und Indietronic. Dieser Mix wurde zum ganz eigenen Polarkreis-18-Sound, den auch heute noch viele Fans schätzen. Ihr musikalischer Werdegang beginnt mit der Gründung Weihnachten 1997. Aus den vorangegangenen Projekten NBI, Adrenaline und Jack of all Trades entsteht Polarkreis 18. Doch bis zur ersten Veröffentlichung sollte noch ein wenig Wasser im Polarmeer fließen. 2004 schließlich veröffentlichte die Band ein erstes Downloadalbum, dessen erste fünf Tracks kostenfrei abrufbar waren. Als Sieger des PlugIn-Festivals konnten sie schließlich einen Plattenvertrag an Land ziehen.

Beim Label Motor Music erschien 2007 ihr Debütalbum „Polarkreis 18”. Nach positiven Rezensionen unter deutschen Musik-Fachkennern, stieg der Bekanntheitsgrad der Band, doch zum großen Durchbruch verhalfen ihnen nur zwei kleine Worte: Allein, Allein. Der Titelsong zum Film Krabat schaffte es auf Anhieb in die deutschen Top 10, kletterte binnen drei Wochen auf Platz 1 und ist heute das Sinnbild für Polarkreis 18’ künstlerisches Schaffen.

Als Singleauskopplung ihres dritten Studioalbums „The Colour of Snow” führte der Hit Polarkreis 18 zu europaweiter Bekanntheit. Den deutschen Teil des bilingualen Stücks (der Hauptteil ist in englischer Sprache) dichteten die Dänen von „Allein Allein” zu „Allein Alene”, bei den Niederländern hieß es „Allien Allien”, während es die Engländer es simple hielten mit „Alone Alone”. Doch damit war es erfolgstechnisch nicht getan: Das passende Musikvideo brachte Polarkreis 18 eine Echo-Nominierung ein und für „The Colour of Snow” gab es Gold.

Es heißt, wenn es am schönsten ist, soll man aufhören und so zogen sich Polarkreis 18 im Jahr 2012, nach vier weiteren erfolgreichen Musikjahren, aus der Öffentlichkeit zurück – in aller Freundschaft. Heute macht Polarkreis 18-Frontman Felix Räuber als Solokünstler von sich reden.

westticket.alarm

Ticketalarm für Polarkreis 18 abonnieren und wir melden uns per Mail, sobald ein neues Event oder wieder Tickets in den Verkauf gehen.