Verklärte Nacht

Sonntag 07 Feb 2021 16:00
Stadthalle Neuss
Selikumer Str. 25
41460 Neuss

Veranstaltungsinfos

Arnold Schönberg | Verklärte Nacht op. 4
Grigori Frid | Konzert für Viola, Klavier und Streichorchester op. 73

Leitung und Viola: Isabelle van Keulen
Klavier: Oliver Triendl

Im Lyrikband „Weib und Welt“ (1896) von Richard Dehmel fand der junge Wiener Arnold Schönberg das Gedicht „Verklärte Nacht“. Der Inhalt: Für ein Liebespaar ist ein uneheliches Kind kein Grund zur Trennung. Ganz im Gegenteil: Alle fühlen sich verbun¬den im geheimnisvollen Weltenkosmos. Das Gedicht erschütterte damals die Sexual¬moral. Bei der Premiere des Streichsextetts am 18. März 1902 in Wien „brüllen“ einige im Publikum „wie die Löwen“, berichtet die „Neue Freie Presse“. Heute undenkbar bei dieser zartschimmernden und emotionalen Musik. Wegen antisemitischer Hetze gegen ihn emigrierte Schönberg 1933 in die USA.  Ähnliche Verfolgung erlebte auch die Fami¬lie des Russen Grigori Frid im Stalin-Regime. Der Komponist, Maler und Schriftsteller ist eine prägnante Figur der sowjetischen Moderne. Das beweist seine Oper für eine Sängerin „Das Tagebuch der Anne Frank“ (1969) ebenso wie das in diesem Programm gespielte Konzert für Viola, Klavier und Streicher (1981).

Hotline nicht besetzt